Der Bergische Weg

„Wandern ist

eine Tätigkeit der Beine –

und ein Zustand der Seele.“

(Josef Hofmiller)

 

Der Bergische Weg ist ein zertifizierter Qualitäts-Fernwanderweg in Nordrheinwestfalen. Die Strecke misst 263 Kilometer. Der Weg verläuft von Norden nach Süden vom Essener Baldeneysee im Ruhrgebiet durchs Bergische Land bis zum Drachenfels in Königswinter am Rhein. Und natürlich ist der Weg auch in umgekehrter Richtung markiert.

DSCN6336
Im Tal der Düssel bei Wülfrath

Ich bin schon 67 Kilometer auf dem Bergischen Weg gewandert, aber ich bin nie gezielt eine Etappe gelaufen. Der Bergische Weg war einfach häufig mein Wegbegleiter: auf dem Rheinsteig (im Siebengebirge), dem Natursteig Sieg (bei Stadt Blankenberg), auf Wanderungen an der Wahnbachtalsperre (der Trinkwasserversorgung des Bonner Raums), auf dem Bergischen Streifzug Nr. 13 bei Bensberg und zuletzt auf weiten Strecken des Neanderlandsteigs (Blogbeitrag folgt). Der Bergische Weg hat eine sehr schöne Wegeführung, wie ich bisher entdecken konnte, obwohl er durch eine der dichtbesiedelsten Regionen Europas führt.Wer weiß, vielleicht ergibt es sich für mich gar nicht mehr, den ganzen Weg gezielt zu erwandern, wenn ich ihn auf anderen Wegen kennenlernen darf?

Schon vor mehr als hundert Jahren gab es einen Vorläufer des Bergischen Weges durch die vom Bergbau geprägte Gegend zwischen Ruhr, Sieg und Rhein. Bäche und Flüsse, Gruben, Mühlen und Schmieden, überhaupt Eisengewinnung und -verarbeitung waren thematischer Schwerpunkt. Der Sauerländer Gebirgsverein hatte diesen Bergischen Weg mit der Markierung X29 ins Leben gerufen und gepflegt. Ursprünglich führte der X29 von Essen Rüttenscheid nach Hennef Uckerath nahe der Sieg und er war 133 Kilometer lang.

Je nach Wanderführer wird die Strecke des heutigen Bergischen Wegs in 10 – 17 Etappen aufgeteilt. Das Logo ist eine kurvige schwarze Linie auf orangem Grund. Zuwege werden mit weißer Linie auf schwarzem Grund und blau umrandet markiert.

DSCN1388 (2)
Im Siebengebirge am Breiberg

 

DSCN2922 (2)
Auf dem Bensberger Schlossweg

Die Hinweisschilder mit Kilometerangaben sind schwarz mit dem jeweils passenden farbigen Rand versehen.

DSCN3034
Der Bergische Weg verläuft teilweise parallel mit dem Neanderlandsteig

Weitere Informationen findet man auf der Internetseite http://www.bergisches-wanderland.de. Dort kann man Broschüren und Wanderkarten im Maßstab 1:25000 bestellen oder Infos zu einer passenden App erhalten.

Natursteig Sieg Etappe 3 002
Auf dem Natursteig Sieg nahe Stadt Blankenberg

Dennoch habe ich mich schon intensiv mit dem Weg beschäftigt und auch einmal einen Vortrag dazu besucht. Am nächsten Sonntag, dem 18. Februar 2018, findet wieder die jährliche WanderArt, eine Wandermesse von 11 – 17 h im MARITIM-Hotel in Königswinter statt. Dort stellt sich der Wegebetreiber sowie weitere 29 Aussteller zum Thema Wandern in der Region einem interessierten Publikum vor. Der Eintritt ist frei.

Literatur:

Empfehlen möchte ich den kleinen und sehr handlichen Wanderführer im Pocketformat von Andrea Wilde aus dem Bücken Sulzer Verlag (ISBN 978-3-936405-94-1). Enthalten sind 14 ausreichend ausführlich beschriebene Streckenportraits mit jeweils 4 – 6 Adressen zu Einkehr und Übernachtung. Die enthaltenen Karten sind aber nicht zu gebrauchen.

Gut finde ich auch das Buch „Der Bergische Weg – 17 Etappen, 8 Rundwanderungen“ von Petra Holecek und Ulli Vogel (ISBN 978-3-88926-913-3), weil die Etappen hier kürzer gehalten und zusätzlich noch Rundtouren vorgestellt werden. Das Buch bietet Hinweise zum ÖPNV bei jeder Etappe, aber keine auf Unterkünfte.

DSCN0086
Im Siebengebirge, Blick vom Geisberg zum Drachenfels

5 thoughts on “Der Bergische Weg

  1. Eines der von mir genannten Bücher oder das bekannteste Buch zum Bergischen Weg von Guido Wagner? Ich finde die Bücher aus dem Bachem Verlag durchaus ansprechend, sie haben für mich aber zwei Nachteile: der strenge Geruch und das Format, was auch verhindert, dass man das Buch weit aufklappen kann. Zum Mitführen beim Wandern ist es mir auch etwas zu schwer.
    Den Vortrag habe ich von Guido Wagner gehört.

    Gefällt 1 Person

      1. Das stimmt, inhaltlich echt super. Mein Problem ist Herr M und Wanderwege die sich kreuzen bzw teilweise auf gleicher Strecke laufen. Man(n) kann sich über andere Dinge aufregen 😋
        Vom Panoramasteig habe ich mir eine „Broschüre“ ausgedruckt.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s