Moselsteig

In den letzten Tagen war ich wieder auf dem Moselsteig unterwegs. Dieser Fernwanderweg hat das Prädikat „Deutschlands schönster Wanderweg“ nach meiner Ansicht wirklich verdient!

Auf 365 Kilometern schlängelt sich der Weg von Perl an der Luxemburgischen Grenze bis nach Güls, einem Vorort von Koblenz, das bekanntlich am Rhein liegt. 2014 wurde der Moselsteig eröffnet und bereits 2016 gewann er in einer Publikumswahl den 1. Platz in der Kategorie Routen als Deutschlands schönster Wanderweg.

Weinberge, Relikte aus der Römerzeit, weitere Weinberge, mittelalterliche Burgen und – wer hätte es gedacht – noch mehr Weinberge prägen die Landschaft an der Mosel. Charakteristisch oder passend zu den steilen Weinlagen sind auch die Wanderwege, vor allem an der Mittelmosel, oft sehr steil.

Der Moselsteig ist mit den Qualitätssiegeln „Wanderbares Deutschland“ vom Deutschen Wanderverein und dem „Leading Quality Trail – Best of Europe“ der Europäischen Wandervereinigung ausgezeichnet.

DSCN4311

Die Wegemarkierung ist ein gelbes Symbol, welches m.E. verschiedene Moselschieferschichten darstellen könnte. Die Zuwege sind mit demselben Zeichen in braun markiert. Außerdem gibt es 16 an den Moselsteig angelehnte Rundtouren, die sogenannten „Seitensprünge“, die grün markiert sind. Ebenso findet man 6 der bewährten Traumpfade entlang des Moselunterlaufs.

Doris und ich wollen uns den Moselsteig auf 3-4 Etappen jährlich nach und nach erobern. Bisher kennen wir die Abschnitte zwischen Senheim-Senhals und Kobern-Gondorf. Als Wanderführer nutze ich das Pocketbüchlein aus dem Ideemedia Verlag von Ulrike Poller und Wolfgang Todt „Moselsteig wandern“, in dem der Weg in 24 Etappen eingeteilt ist. Für meine Ansprüche ist es bestens geeignet und ich liebe einfach die Bücher des Autorenpaares.

Die hübschen Orte an der Mosel laden zum Flanieren und zur Weinprobe ein und wer einmal nicht wandern will, kann dem Moselradweg folgen oder eine Schifffahrt unternehmen. Diese Komponenten machen die Mosel ideal für einen Kurzurlaub, bei dem man den Moselsteig erkunden kann. Es muss also nicht immer der gesamte Fernwanderweg in einem Rutsch bezwungen werden.

Ach ja: es gibt auch ein Stempelheft. Aber hier lass ich lieber andere stempeln. 🙂

Auf der Internetseite des Moselsteigs finden sich auch Arrangements für ‚Wandern ohne Gepäck‘ oder Gruppenangebote. Viel Spaß beim Erkunden dieser schönen Region!

3 Antworten auf „Moselsteig

  1. Hat dies auf prattenberg. rebloggt und kommentierte:
    Ich mag Auroras Wanderstories. Sie schreibt ausführlich, aber nicht zu ausführlich, was ihr am Weg alles unterkommt. Dadurch ist man immer gleich so richtig mitten drin im Geschehen – auch als Armchair-Hiker. Und obendrein noch hübsche Fotos – wir freuen uns auf die neue Wandersaison 2018!

    Gefällt mir

  2. Ich glaube eine kleines Stück bin ich den auch schon gewandert. Es war das Ende meiner Wanderung auf dem Karl-Kaufmann-Weg durch die Eifel. Die letzten Kilometer vor Trier sind beide Wege identisch. Mich hat trotz der kurzen gemeinsamen Strecke eine Sache ungemein genervt: das Auf und Ab von den Moselbergen, nur um dann im Tal eine breite Straße queren zu müssen. Dieses Spiel wiederholte sich einige Male und hatte mir wirklich keinen Spaß gemacht. Eine kleine Entschädigung war dann der wirklich schöne Blick von oben auf Trier von den roten Felsen aus. Aber das ein Wanderweg permanent von großen und stark befahrenen Straßen zerschnitten wird, mit all dem einhergehenden Lärm und Abgasen ist keine schöne Sache.
    Trotz alledem wünsche ich euch viel Spaß auf eurer Wanderung und bin gespannt auf eure Erlebnisse! 🙂

    Gefällt mir

    1. Naja, was war denn wohl eher da: die Straße oder der Wanderweg? Wo Menschen leben, gibt es eben Straßen.
      In punkto Höhenmetern stimme ich dir zu, der Moselsteig geht ordentlich rauf und runter und landet immer wieder unten am Ufer in den Ortschaften. Ich persönlich bin ganz froh darüber, weil ich gerne zum Kaffee einkehre, die „Getränke-Rückgabe“ nutze oder den ÖPNV zur Rückkehr benötige.
      Und wie war der Karl-Kaufmann-Weg sonst? Bin heute ca 3m über ihn „gestolpert“ am „Eisernen Mann“ im Kottenforst bei Bonn. Hast du darüber gebloggt?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s