„Was ist das denn für ein lustiges Vogelhäuschen?“

Eine neue Fototasche. Dokumentation eines Selbstbaus.

Sommer 2018

Seit vielen Jahren besaß ich eine Tasche für meine kompakte Digitalkamera, die man wunderbar mit Klettverschluss am Trageriemen des Rucksacks befestigen konnte. Ich konnte die Tasche somit auch an verschiedenen Rucksäcken tragen. Sehr praktisch.

Zuerst trug ich die Tasche links, doch mit dem Erwerb eines neuen Rucksacks, der links eine eingearbeitete Handytasche am Schulterriemen hatte, wanderte die Kamera nach rechts. Der Griff nach oben zur Kamera ist mir im Laufe der Zeit so sehr ins Blut übergegangen, dass ich beim Anblick eines schönen Motivs instinktiv an die Schulter greife, auch wenn ich gar keine Kamera dabei habe.

Nachdem mir meine Kompaktkamera einmal heruntergefallen war und immer häufiger unscharfe Bilder machte, entschloss ich mich zu einem Kamera-Neukauf. Nun habe ich eine Systemkamera. Der Korpus ist in etwa genauso groß wie meine vorige Kamera, aber das Objektiv ist viel größer – und deshalb passt die neue Kamera nicht mehr in die tolle Tasche hinein! Continue reading „„Was ist das denn für ein lustiges Vogelhäuschen?““

Traumschleifchen „Gartenlust“

Unterwegs auf dem Traumschleifchen Gartenlust innerhalb des Seegartens am Losheimer Stausee

3,2 Kilometer, gps-Daten auf der Seite des Saar-Hunsrück-Steigs

gelaufen am 04. August 2018

Zum Abschluss unseres Urlaubs, der unter glühender Sonne stand, wollten wir nun doch einmal den Seegarten erkunden, den man vom Strandbad aus schon sehen konnte. Das Traumschleifchen Gartenlust führt teilweise durch den Seegarten und teilweise durch den dahinterliegenden Wald, was die Besonderheit ausmacht, dass man für dieses Traumschleifchen Eintritt zahlen muss. Wir bekamen glücklicherweise vom Hotel aus eine Freikarte.

Der Seegarten ist wie ein kleiner botanischer Garten mit einem Wasserspielplatz für Kinder, Zelte, in denen sich Familien im Schatten niederlassen können, freier Zugang zum Strandbad und zum See und einem Pavillon, in dem vermutlich Musikveranstaltungen stattfinden.

Doris und ich sind zu einem Zeitpunkt durch den Seegarten gegangen, als es eine sehr lange Zeit nicht mehr geregnet hatte und die Sonne seit Wochen in unglaublicher Hitze auf die Erde brannte. Das sah man der Vegetation durchaus an. Wie viel schöner muss der Garten erst sein, wenn alles in sattem Grün und in voller Blüte steht! Continue reading „Traumschleifchen „Gartenlust““

Saar-Hunsrück-Steig (4 & 5) auf den Traumschleifen „Stausee-Tafeltour“ und „Hochwälder“

Unterwegs auf zwei Traumschleifen – und gleichzeitig auf dem Saar-Hunsrück-Steig (Teile der Etappen 4 & 5)

8,3 Kilometer (davon 6,3 Km SHS), gewandert am 03. August 2018

DSC01095

Meinem rechten Sprunggelenk ging es nach zwei tagen Pause wieder besser, so dass Doris und ich neben dem täglichen Baden im Losheimer Stausee während unseres Urlaubs im Saarland endlich wieder eine Wanderung planten, schließlich waren wir zum Wandern an den Saar-Hunsrück-Steig gereist!

Losheim bietet sich generell als idealer Standpunkt an, um von dort aus mehrere Traumschleifen oder auch SHS-Etappen zu wandern. Der Fernwanderweg ging direkt an unserem Hotel vorbei, ebenso wie die zwei Traumschleifen Stausee Tafeltour und Der Hochwälder.  Und das war unser Weg. Wir haben beide Traumschleifen zu einem 8,3 km langen Rundweg miteinander verbunden und sind dabei 75 % des Weges auf dem SHS gelaufen. Ziel erfüllt!

 

Die einfache Stausee-Tafeltour ist 10,5 km lang mit 291 Hm. Der Hochwälder ist mit 9,5 km ebenfalls als leicht eingestuft und hat 209 Hm, wobei wir bei der Kombination der beiden Touren nicht viele Höhenmeter gelaufen sind, weil wir z.B. nicht bis Scheiden gelaufen sind, das auf 490 m Höhe das höchste Dorf des Saarlands ist. Da waren wir übrigens schon einmal vor zwei Jahren, als wir die Traumschleife Felsenweg erkundet haben, die auch ein gutes Stück parallel mit dem SHS verläuft.  Soviel zur Information.

DSC01089

Heute möchte ich vor allem die Bilder sprechen lassen. Continue reading „Saar-Hunsrück-Steig (4 & 5) auf den Traumschleifen „Stausee-Tafeltour“ und „Hochwälder““

Abwege vom Saar-Hunsrück-Steig – Losheim am See und das wunderschöne Saarburg

6

1. und 2. August 2018

Wie schon nach der letzten Wanderung auf der 2. Etappe des SHS bis Orscholz deutlich wurde, musste ich am Folgetag eine Wanderpause einlegen. Doris und ich fuhren von Mettlach direkt zu unserem nächsten Hotel nach Losheim am See und ließen dadurch den Rest der 2. und die 3. Etappe aus. Morgens hatte es endlich mal Regen gegeben!

1DSC01036

Unser Hotel lag direkt am See und wir hatten vom Zimmer aus sogar direkten Blick auf selbigen. Der See lud zum Baden ein, was wir am nächsten Tag auch machten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Da wir erst mittags aufs Zimmer konnten, setzten wir uns in ein Café und schlugen die Zeit tot. Blöd, wenn man nicht gut laufen kann. Es gab aber auch noch einen weiteren sehr schönen „Tagesordnungspunkt“: wir statteten der Touristeninformation und dem Projektbüro des Saar-Hunsrück-Steigs, welches neben unserem Hotel lag, einen Besuch ab. Hier erfuhren wir erstens, dass es auch im Saarschleifenland nun Premiumspazierwege gibt, die sogenannten „Traumschleifchen“, zweitens hatten wir uns mit (bisher nur per Mail bekannter) Cora aus dem Projektbüro verabredet. Wir verabredeten uns für 16 h und gingen gemeinsam ins Brauhaus. Dort quatschten wir bis spät in den Abend hinein und verstanden uns blendend. Vielleicht kennt ihr Coras Outdoorblog „Green shaped heart“? Liebe Cora, vielen Dank für den schönen Abend! Continue reading „Abwege vom Saar-Hunsrück-Steig – Losheim am See und das wunderschöne Saarburg“