Circum Bonnum – Bonnpfad (2)

Unterwegs auf der 2. Etappe meines Bonnpfads von Königswinter-Vinxel (rechtsrheinisch) nach Bonn-Rüngsdorf (linksrheinisch)

9,7 km (davon 5,5 km Bonnpfad), 265 Hm

gewandert am 26. Februar 2018

GPS-Tracks: Etappe 1 und Etappe 2

Ich habe wieder einen halben Tag Zeit und möchte daher meinen Bonnpfad weiter verfolgen. Bisher habe ich die Route so geplant, dass sie sich weitestgehend an der Bonner Stadtgrenze orientiert. Beim Laufen merke ich aber, dass ich die Idee des Bonnpfads evtl. noch ausweite und eine größere Runde daraus mache, damit der Weg die „schönen Ecken“ rund um Bonn mitnehmen kann (Wahner Heide, Siebengebirge, Kottenforst, Ville).

DSCN6559
Blick zurück nach Vinxel

Auch wenn die heutige 2. Etappe viel durch städtisches Gebiet geht, so sind die ausgewählten Wege doch wenig urban. Aber ich will nicht vorgreifen.

Mit dem Bus erreiche ich die Haltestelle „Vinxel Kapelle“, wo ich am Sonntag meine Rückfahrt angetreten hatte. Von hier laufe ich wieder zu meinem Track an dem Parkplatz im Wald an der Vinxeler Straße, doch wähle ich dieses Mal für den Zuweg nicht die Landstraße, sondern mache einen kleinen Schlenker am Frankenforster Versuchsgut vorbei.

DSCN6557
Gut Frankenforst

Nach 1,7 km bin ich an Ort und Stelle. Continue reading „Circum Bonnum – Bonnpfad (2)“

Circum Bonnum – Bonnpfad (1)

Unterwegs auf meinem selbstgebastelten „Bonnpfad“,

1. Etappe südöstlich von Bonn.

gewandert am 25. Februar 2018,

9,3 km, 161 Hm

GPS-Tracks: Etappe 1 und Etappe 2

Es gibt den Kölnpfad, den D-Weg rund um Düsseldorf, aber keinen Wanderweg um Bonn herum. Also schaue ich, dass ich ihn selbst erfinde. Bei Outdooractive nutze ich dafür den Tourenplaner.

Von meinem Wohnort aus erreiche ich den Track am schnellsten in Großenbusch, das an der Stadtgrenze zu Sankt Augustin liegt. Von dort geht es an Bonns Grenzen entlang im Uhrzeigersinn einmal um die Stadt herum. Heute aber nicht alles auf einmal – das wären nämlich mehr als 60 km! Doch an diesem sonnigen Nachmittag ist die erste Etappe dran. Ich weiß noch nicht, bis wohin diese erste Etappe geht. Ich laufe solange, wie es passt.

Morgens stand noch etwas Arbeit an und so starte ich erst nach dem Mittagessen gegen 14:30 Uhr. Sobald ich den Track erreiche, sehe ich die Schilder des Sieghöhenwegs.

Der Sieghöhenweg war ein 141 km langer Wanderweg des Sauerländischen Gebirgsvereins, der von der Quelle über die Freusburg und Windeck bis zur Siegmündung bei Mondorf am Rhein verlief. Er war mit einem weißen S auf schwarzem Grund oder nur mit einem XS markiert. Durch die Errichtung des „Natursteig Sieg“ wurde der Sieghöhenweg aufgewertet und es wird daher vom SGV nur noch der Abschnitt zwischen Quelle und Windeck gepflegt. Die Markierungen, die ich hier sehe, sind aber teilweise neu und vom Westerwaldverein.

Nachtrag 04.03. – Korrektur: Beim Sauerländischen Sieghöhenweg muss es sich um den „Sieghöhenweg Nord“, also nördlich der Sieg handeln. Der von mir begangene Sieghöhenweg ist die südliche Variante und sie wurde erst 2010 eingerichtet. Daher wird der Weg auch vom Westerwaldverein gepflegt.

Continue reading „Circum Bonnum – Bonnpfad (1)“

Rheinsteig (6, 14, 16 & 20) – „Nachsitzen“

Unterwegs auf dem Rheinsteig zwischen Bonn und Bad Honnef

Draußen ist es grau in grau. Der 31. Dezember. Windig, aber mild. Bis zur gemeinsamen Silvesterfeier mit Freunden ist noch viel Zeit und da ich gerade im „Schreibflow“ bin, dachte ich mir, könnte ich eigentlich mal die Etappen zusammen fassen, die ich am Anfang meines Rheinsteigabenteuers ausgelassen hatte. Ich war mit meiner ersten Etappe ja in Bad Honnef gestartet und hatte danach aber so eine Rheinsteigsehnsucht entwickelt, dass ich die davor liegenden Etappen ab dem Bonner Marktplatz unbedingt noch nachholen wollte. Also, Nachsitzen! Aber ein schönes!

Ich habe diese offiziellen 1. & 2. Etappen des Rheinsteigs aber in meinen Berufsalltag so eingepasst, dass es mehrere kürzere geworden sind, die ich hier – für Menschen, die auch gerne kürzere Touren laufen – so beschreiben möchte. Achtung: Sie sind zwar chronologisch aufgeführt, also zeitlich so, wie ich sie gewandert bin, aber das entspricht nicht der Reihenfolge des Wegs.

Continue reading „Rheinsteig (6, 14, 16 & 20) – „Nachsitzen““

Rheinsteig (1) – die ersten Schritte

Unterwegs auf dem Rheinsteig von Bad Honnef zur Erpeler Ley

gelaufen am 2. August 2015, erster Teil der offiziellen 3. Etappe, meine persönliche Etappe 1
14,1 km (inkl. Zuwege und „Abwege“)

6

 

Wer meine anderen Berichte vom Rheinsteig gelesen hat, weiß, dass ich vor 2 Jahren den Entschluss gefasst hatte, einen Weitwanderweg komplett zu laufen und mir für dieses Projekt den Rheinsteig ausgesucht habe, weil der fast vor meiner Haustüre startet. Ein Vorteil, so einen Weg nicht in einem Stück zu gehen, liegt in der Möglichkeit, den Steig in allen Jahreszeiten wahrzunehmen. Nun möchte ich von diesen ersten Schritten berichten.

Continue reading „Rheinsteig (1) – die ersten Schritte“

Der Rheinsteig – mein Traumsteig

Mein Weitwanderprojekt von 2015 bis 2017

Ich bin den 320 km langen Rheinsteig mit all seinen Aufs und Abs vom 3. August 2015 bis zum 5. August 2017 gewandert. Immer nur in einzelnen Etappen. Wie es dazu kam, könnt ihr lesen unter „Wandern ist für mich…“

Da ich dieses Blog erst Ende Juli 2017 gestartet habe, veröffentliche ich jetzt nach und nach die Berichte meiner einzelnen Etappen. Ich habe nicht nur die offiziellen 21 Etappen gebraucht, sondern insgesamt 28, weil ich mehrere Abschnitte verkürzt habe. Anfangs war ich noch nicht so fit und 10 km pro Strecke reichten mir völlig aus.

Auch bin ich nicht mit der offiziellen 1. Etappe vom Bonner Rathaus gestartet, da ich anfangs keine Lust hatte im Siebengebirge zu laufen, wo ich die Wege schon zu kennen meinte.

Continue reading „Der Rheinsteig – mein Traumsteig“