Der Wanderather – auf grauen, trüben Traumpfadwegen

Unterwegs auf dem Eifel-Traumpfad „Wanderather“

12 km

gelaufen am 14. Januar 2018

Wann war das letzte Mal bei uns im Westen die Sonne zu sehen? Es ist schon soooo lange her, wir lechzen alle nach ein paar Sonnenstrahlen. Und letzten Sonntag verhieß der Wetterbericht schon mehrere Tage zuvor, dass unser Sehnen endlich Erfüllung finden kann: Sonne pur für etwa fünf Stunden!

Also, nichts wie raus und einen schönen Traumpfad ausgesucht, der mindestens 50% unter freiem Himmel verläuft. Der Wanderather in der Eifel sollte es sein.

Als Doris und ich um 9:30 h zu Hause losfuhren, war die Sonne schon hell am wolkenlosen Himmel und begann diesen gerade immer blauer werden zu lassen. Doch je weiter wir auf der A61 nach Süden fuhren, desto nebelverhangener, grauer und trüber wölbte es sich über uns.

Wo war denn nur die Sonne hin? Und der blaue Himmel?? Der Wetterbericht hatte doch noch am Tag zuvor auch für die Gegend, in die wir fuhren, sonniges Wetter vorausgesagt! Vormittags noch mit einigen Wolken gepaart, aber am Nachmittag Sonne satt. Daher hatte ich die sichere Hoffnung, dass sich der gelbe Ball noch blicken lässt, als wie in Baar-Wanderath auf 510m Höhe ankamen, ausstiegen und bei eisigem Wind mit Mütze, Schal und Handschuhen ausgestattet, los wanderten.

28 (1)

4
Ein beeindruckendes Baumhaus

78

Mit einem Blick auf mein Handy wurde mir dann alles klar – kein Empfang!! Ach so! Verstehe! Der Wetterbericht konnte ja gar nicht in das verschlafene Eifeldörfchen Wanderath durchdringen – wie denn, ohne Internetempfang? 🙂

Continue reading „Der Wanderather – auf grauen, trüben Traumpfadwegen“

Traumpfad „Höhlen- und Schluchtensteig Kell“

Drunter und Drüber, hoch und runter auf dem Traumpfad „Höhlen- und Schluchtensteig Kell“ in der Eifel

 12 km, 322 Höhenmeter

gewandert am 31. Oktober 2017

https://www.outdooractive.com/de/wanderung/romantischer-rhein/traumpfad-hoehlen-und-schluchtensteig-kell/1519452/

Weitere Infos zu den Traumpfaden: http://www.Traumpfade.info

49 Panorama

Dank Martin Luther wurde uns ja in diesem Jahr ein weiterer Feiertag geschenkt, den ich sinnvoll genutzt habe, um mit Monika eine Wanderung auf dem Höhlen- und Schluchtensteig Kell zu machen. Gemeint ist nicht das Kell am Saar-Hunsrück-Steig, sondern das kleine Kell bei Andernach.

8 Viadukt (unser Start)

Wir starteten nicht am offiziellen Startpunkt, sondern nahe Bad Tönisstein an der B 412 im Brohltal am Gasthof „Jägerheim“ direkt unter dem Eisenbahn-Viadukt der historischen Brohltalbahn. Von hier aus liefen wir den Traumpfad in empfohlener Wanderrichtung, also gegen den Uhrzeigersinn. Continue reading „Traumpfad „Höhlen- und Schluchtensteig Kell““

Waldmythenweg – Bergischer Streifzug 23

Unterwegs auf dem Bergischen Streifzug Nr. 23

12,8 km
gelaufen am 03. Oktober 2017
gpx-Track unter: https://www.outdooractive.com/de/wanderung/bergisches-land/waldmythenweg-waldbroel–mit-hunden/106576675/

Das Wetter ist uns an diesem Tag der Deutschen Einheit nicht besonders hold. Kalt und überwiegend regnerisch präsentiert sich das Bergische Wanderland, in dem es 24 Premium – Themenwege gibt, von denen Doris und ich heute einen erwandern wollten: den Waldmythenweg bei Waldbröl.

„Holz ist ein einsilbiges Wort, aber dahinter ist eine Welt voller Märchen und Wunder.“  (Theodor Heuss)

„Dieser Streifzug geht den faszinierenden Mythen des Waldes auf den Grund. Dabei gibt es auf den insgesamt elf Infotafeln am Wegesrand geheimnisvolle Wesen zu entdecken, von denen die Menschen seit Jahrtausenden annehmen, dass sie im Wald zu hause sind: Kobolde, Zwerge, Feen, Elfen, Riesen oder auch der böse Wolf.“ (Auszug http://www.bergisches-wanderland.de)

Die Fahrt durchs Bergische zum Startpunkt an der Vierbuchermühle gestaltete sich noch recht schön, aber kaum sind wir ausgestiegen und haben unsere Wanderstiefel geschnürt, geht ein heftiger Regenschauer hernieder. Wir stellen uns erst einmal bei den Angelhütten am nahgelegenen Teich unter und warten ab.

Am Dach des Unterstands entdecke ich interessante Insekten, bestimmt 10 Stück. Was sind das für Tiere?

Libellen im Larvenstadium? Continue reading „Waldmythenweg – Bergischer Streifzug 23“

Klein, aber fein – Traumpfad Nette-Schieferpfad

DSCN5522

Unterwegs auf dem „Nette-Schieferpfad“ bei Mayen in der Vulkaneifel

9,2 km, 273 Hm
gelaufen am 01. Oktober 2017, Start: Hauptstr. 3, 53753 Trimbs
Gpx-Track oder Tour zum Ausdrucken unter: https://www.outdooractive.com/de/wanderung/eifel/traumpfad-nette-schieferpfad/1391423/

An diesem Einstiegstag in den (hoffentlich) goldenen Oktober wollen meine Freundin und ich unser Traumpfad-Projekt erweitern und einen weiteren dieser 26 wunderschönen und sehr gut ausgeschilderten Wanderwege erforschen. Ich durfte wählen und entschied mich für den nur 9,2 km langen Nette-Schieferpfad.

„Oben Fels und unten Wasser – Naturbühne im Nettetal“, so lese ich es in meinem Wanderführer aus dem ideemedia Verlag. An einer Stelle soll es schroffe Felsklippen geben. Für die zu bezwingende Hangkante sind gute Kondition und Trittsicherheit gefragt. Also vielleicht der ideale Trainingsort für mich, meinen neu erlernten Umgang mit Höhenangst zu trainieren? Also: in die Wanderstiefel, fertig, los!

Continue reading „Klein, aber fein – Traumpfad Nette-Schieferpfad“

Lyrikweg Much

Unterwegs auf dem Lyrikweg um Much, bzw. dem Panorama-Rundweg Much

10 km
gelaufen am 10. September 2017

gpx-track: https://www.outdooractive.com/de/wanderung/region-koeln-bonn/lyrikweg-much-panorama-rundweg-much-/112421750/

Meine Wandergruppe fand sich an diesem Sonntag im September mal wieder zusammen, um einen neuen Wanderweg zu erkunden: den Lyrikweg Much. Dieser Wanderweg, mit einem weißen Kreis markiert, führt einmal um das Städtchen Much im Bergischen Land herum. Da auch diese Stadt wächst, gibt es mehrere Neubaugebiete in den Randlagen von Much (neben dem Hauptort Much gibt es noch einige Dörfer, die zu Much gehören), so dass der Weg viel durch diese hindurchführt. Muss man mögen.

Ich hatte schon einmal etwas von einem Panoramaweg Much gehört. In der ausgedruckten Wegbeschreibung des Lyrikwegs, den eine Wanderfreundin mitgebracht hatte, stand bereits in der Überschrift, dass wir den grünen Stelen mit der Wegmarkierung Panorama- Rundweg folgen sollten. Aha, beide Wege wurden also zusammen gelegt bzw. folgen derselben Route!

Da es sich um einen Rundweg handelt, kann man natürlich an jeder Stelle in den Weg einsteigen. Empfohlen werden aber zwei Startmöglichkeiten: der Parkplatz Walmwiese an der K46 oder das Hotel FIT Nähe der Ansiedlung Berghausen. Wir wählten letzteres, an dem gerade ein fröhlich-lautes Fest im Garten stattfand und wir nur mit Glück noch einen freien Parkplatz ergattern konnten.

DSCN5470

Auf ging es, sanft hinab durch die Wiesen mit Continue reading „Lyrikweg Much“

Rund um und auf die Cimetta (1671 m)

Kleine Bergtour von Cardada auf die Cimetta

Oberhalb von Locarno am Lago Maggiore/ Tessin, CH

gelaufen am 23. August 2017
9,8 km (Rundweg), 379 hm ab Bergstation
gpx-track zur Tour: https://www.outdooractive.com/de/wanderung/tessin/cardada-cimetta-rundweg/112399850/

Es gibt ja einige Gipfel mit weiblichem Namen, die auf -spitze oder -wand enden, aber wenige, deren einfacher Name weiblich ist. Die Cimetta ist einer dieser Berge!

Heute haben wir uns den „Hausberg“ von Locarno vorgenommen. Die kleine Häuseransammlung Cardada bzw. den Berg Cardada mit 1340m Höhe erreicht man bequem mit der Seilbahn von Orselina aus, ein am Hang gelegener Stadtteil oberhalb von Locarno. An der „Tal“station in der Nähe des Klosters Madonna del Sasso sind wir zwei Tage zuvor schon mal vorbeigekommen. Die Gebäude der Tal- und Bergstation sowie die Gondel wurde von dem Tessiner Stararchitekten Mario Botta entworfen. Demnächst werde ich Bilder von seiner berühmten und beeindruckenden Kapelle im Maggiatal veröffentlichen. Continue reading „Rund um und auf die Cimetta (1671 m)“

Panoramaweg oberhalb von Locarno

Sentiero Collina Alta

Start und Ziel: Casa Egner oder das Kloster Madonna del Sasso (Orselina)

9,7 km, 430 Hm, Rundweg

GPX-Track: https://www.outdooractive.com/de/wanderung/tessin/sentiero-collina-alta-locarno/112272664
gelaufen am 20. August 2017

Es sollte eine leichte Eingewöhnungstour am ersten Tag des Urlaubs werden, doch es ging gleich knackig los. Unsere anvisierte Wanderung aus dem Kompass-Wanderführer vom Lago Maggiore, die wir mit einer anderen Route von Outdooractive kombiniert zu einer eigenen Tour „gebastelt“ haben (siehe link oben), sollte am Kloster Madonna del Sasso in Orselina, oberhalb von Locarno und unserem Feriendomizil starten. Also, auf dorthin! Das Kloster war doch ganz nah, direkt hinterm Wäldchen neben unserer Wohnung! Zu sehen war das Kloster von uns aus nicht, doch hatte es uns am heutigen Sonntagmorgen bereits mit deutlich vernehmbaren, mehrstimmigen Glockenklängen begrüßt. Continue reading „Panoramaweg oberhalb von Locarno“

„Dörferweg“ – Erlebnisweg Sieg

Der Dörferweg, einer der Erlebniswege im Siegtal

gelaufen am 13. August 2017

13,1 Km

Rechts und links des Weitwanderwegs Natursteig Sieg sind auch zunächst 17 Rundwege, sogenannte „Erlebniswege“ entstanden, die meist einem bestimmten Thema zugeordnet sind und auf denen es interessante Informationen auf Schildertafeln zu lesen gibt. Auf manchen Erlebniswegen habe ich auch auf der Mitte der Strecke, beim „Bergfest“, eine Stempelstation gefunden.

Eitorf hatte keinen Erlebnisweg ‚abbekommen‘ und der Natursteig Sieg verläuft hier auf der anderen Siegseite. Möglicherweise verirrten sich nicht genügend Touristen hierher? Da es sich aber bei Eitorf um einen nicht unbedeutenden Ort im Siegtal handelt, wünschte man sich für die Stadt auch einen Erlebnisweg. Und dieser wurde mit dem Dörferweg nachträglich 2016 noch eingerichtet. Deshalb fehlt dieser neue Weg bisher noch in vielen Siegtal-Broschüren oder auch im Wanderbuch zu den Erlebniswegen aus dem Bachem Verlag.

Meine Wandergruppe hat sich den Dörferweg heute unter die Füße genommen. Continue reading „„Dörferweg“ – Erlebnisweg Sieg“