Alle Jahre wieder: Ostern auf dem Moselsteig – Etappe 2

Unterwegs auf dem Moselsteig zwischen Palzem und Nittel, Etappe 2

16,7 Kilometer, ↑400 Höhenmeter ↓410 Höhenmeter

gpx-Track (mit kleinen Abweichungen vom Weg bei Köllig)

gewandert am 21. April 2019

Am Ostersonntag dieses Jahres nahmen Doris und ich uns die 2. Etappe des Moselsteigs vor. Morgens um 9:00 h lag der rheinlandpfälzische Weinort Nittel, wo wir übernachtet hatten, noch im heiligen Tiefschlaf. Oder soll ich sagen im Rausch-Ausschlaf? Schließlich war am Vortag großes Weinfest gewesen. 🙂

Mit der Bahn fuhren wir „zurück“ nach Palzem und nahmen wie gestern den Zuweg bis zu der kleinen Kapelle in den Weinbergen. Noch war die Luft frisch und kühl, aber es sollte wieder ein sonniger, recht warmer Tag werden.

Weinbergskapelle Palzem (C) Doris S.
Weinbergskapelle Palzem (C) Doris S.

Die Weinberge verließen wir recht schnell wieder. Bei einer weiteren Kapelle (heute kamen noch viele!) tauchten wir in den schattigen Wald ein. Eine Gruppe vermutlich luxemburgischer Rennradler in türkisblauen Trikots machte hier auch gerade eine blitzschnelle Pinkelpause. Ein fröhliches „Bonjour“ hin und her und weiter ging’s für beide Seiten.

Es dauerte nicht lange und wir verließen das schattige Waldstück auch schon wieder.

_DSC3510Wir erreichten an der Helfantermühle, die uns nicht sonderlich ins Auge stach, die Bundesstraße 419 und mussten ein ganz kurzes Stück direkt hinter der Leitplanke durch eine enge Kurve laufen, bis wir wieder in einen Wirtschaftsweg einschlagen durften. Der erste kleine Anstieg stand uns bevor, den wir aber gerne nahmen – bei so schöner Aussicht auf den stattlichen Baum?! „Alle Jahre wieder: Ostern auf dem Moselsteig – Etappe 2“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Zum ersten Mal Moselsteig

Unterwegs an der Mosel zwischen Pommern und Kobern-Gondorf

Moselsteig – Etappen 19, 20 und 22

gewandert April (Ostern) 2017

„Sollen wir nicht mal an die Mosel fahren?“ – so lautete einst die Frage meiner Freundin Doris, mit der ich meistens meine Urlaube verbringe. Drei Tage über Ostern hatten wir gemeinsam Zeit. Gedacht, gesagt, getan. Wir fanden ein gutes Arrangement in Treis-Karden an der unteren Mosel und mieteten uns dort ein. Anreisetag war der Karfreitag. Wir fuhren bei strahlend blauem Himmel zum Schlosshotel Petry nach Karden (denn Treis ist auf der anderen Moselseite), durften morgens um 10 h bereits im Hotel einchecken und machten eine halbe Stunde später direkt vom Hotel aus die ersten Schritte auf dem Moselsteig, denn die Etappe 20 startete direkt im Ort.

DSCN4190
Treis-Karden

An diesem Tag führte uns der wunderschöne Weg an der Hangkante oberhalb der Mosel entlang zu wunderbaren Aussichtspunkten….

 

 

DSCN4212

… durch Buxbaumwälder…

 

 

… an Kreuzwegen vorbei bis aufs Moselplateau…

 

 

und wieder hinunter zur Burg Eltz.

DSCN3396DSCN4235

Von dort nahmen wir entlang des Elzbaches den Zuweg nach Moselkern, wo wir mit dem Zug zurück nach Karden fuhren. Es war ein sonniger und warmer Tag „Zum ersten Mal Moselsteig“ weiterlesen