Einfach Eifelsteig – Eifelsteig einfach: Von Roetgen nach Mützenich (2)

Drögelwege durch Belgiens Hohes Venn – eine Geduldsprobe und trotzdem wunderschön!

2. Etappe von Roetgen nach Monschau – Mützenich

13,6 Kilometer, ↑ 290 Höhenmeter ↓ 110 Hm

Start: Parkplatz an der Wanderstation, Mühlenstraße in 52159 Roetgen  Ziel: Parkplatz am Friedhof der Kirche St. Bartholomäus, Ringstraße 4 in 52156 Monschau-Mützenich

Gewandert am 30. Mai 2019 (Himmelfahrt), GPX-Track bei Komoot

Nach der wunderschönen Etappe des gestrigen Tages freute ich mich ungemein auf den heutigen Wandertag. Gestern Abend waren Jutta und ich nicht mehr ausgegangen, sondern haben einen Salat gegessen und sind ziemlich bald danach schon ins Bett gegangen, so müde waren wir.

Jutta S.
Jutta freut sich auch.

Ich war gespannt, wusste aber auch, dass uns eine 5 km lange schnurgerade und vermutlich eher langweilige Strecke durchs Belgische Hohe Venn bevorstand. Zur Vorbereitung haben Jutta und ich das Buch „Eifelsteig für Anfänger“ von Manuela Herzhoff gelesen, in dem die Autorin unterhaltsam beschreibt, wie sie mit ihrer Freundin zusammen den Eifelsteig gewandert ist und dass sie besonders langweilige Strecken „Drögelwege“ nannten. Ich habe den Begriff kurzerhand übernommen 🙂

_DSC3953
Unser Weg bei Schwerzfeld, an dem wir falsch abgebogen waren

Außerdem sollten wir heute den höchsten „Berg“ des gesamten Eifelsteigs besteigen, „Einfach Eifelsteig – Eifelsteig einfach: Von Roetgen nach Mützenich (2)“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Einfach Eifelsteig – Eifelsteig einfach: Von Kornelimünster nach Roetgen (1)

Begegnungen mit der Vennbahn und alten Kalkbrennöfen, ein Weg durch Wald, Heide und Moor

1. Etappe auf dem Eifelsteig von Kornelimünster nach Roetgen

14 km offiziell, de facto 15 km, ↑ 430 Höhenmeter, ↓ 240 Hm

gewandert am 29. Mai 2019, Gpx-Track bei Komoot.

Start:  Napoleonsberg 120 in 52076 Aachen-Kornelimünster Ziel: Bundesstraße (B258) Nr. 38 in 52159 Roetgen

Wie es zu der Blogüberschrift kam

Vorlauf

Ende Mai ging es endlich los! Ich hatte den Eifelsteig für dieses Frühjahr geplant und wollte mit Jutta über ein verlängertes Himmelfahrtswochenende die ersten 5 Etappen laufen. Die Hotels an der Wegstrecke waren teilweise bei unserer Planung im März schon ausgebucht, so dass wir uns einen festen Standort wählten, nämlich eine Ferienwohnung in Monschau. Auf Monschau fiel unsere Wahl, da der Ort in der Mitte der anvisierten Wegstrecke liegt und ich mir vorstellte, dass wir abends auch mal ausgehen und etwas trinken wollen.

_DSC3942
Monschau

Transfer mit zwei Autos

Aus anderen Berichten und eigener Erfahrung wusste ich, dass die einzelnen Etappen in der Eifel schlecht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sind, schon gar nicht, wenn man sie willkürlich wie ich nach zu schaffenden Kilometern einteilt und die vorhandene Infrastruktur weniger beachtet. Deshalb wählten wir die weniger umweltfreundliche Variante und fuhren mit zwei Autos an und stellten dann immer eines ins Ziel und fuhren mit dem anderen zum Start der Tagesetappe.

Standortwahl

Aus diesem Grund erwies sich im Rückblick Monschau als weniger geeignet für einen festen Standpunkt. Die Innenstadt ist weitestgehend autofrei und da man sie nicht durchfahren darf, muss man große Umwege über kurvige Straßen in Kauf nehmen.

Jutta und ich und der Wanderführer aus dem Publicpress Verlag
Jutta und ich und der Wanderführer aus dem Publicpress Verlag

Es geht los

Nachdem wir morgens schon das Gepäck und unsere mitgebrachten Essensvorräte in die Ferienwohnung nach Monschau bringen durften, fuhren wir nach Roetgen, stellten das eine Auto auf einem kostenlosen Discounter-Parkplatz ab und fuhren mit dem anderen Auto weiter nach Kornelimünster. Hier fanden wir an der Straße ‚Am Berg‘ glücklicherweise eine Parkmöglichkeit ganz in der Nähe vom Start des Wanderwegs.

Unsere erste Station waren die überdimensionierten Wanderschuhe an Kilometer Null des Eifelsteigs. „Einfach Eifelsteig – Eifelsteig einfach: Von Kornelimünster nach Roetgen (1)“ weiterlesen